Praktische Info Oman

Einreise

Für die Einreise nach Oman ist ein Visum erforderlich. Dieses ist für Deutsche Staatsangehörige und Staatsbürger anderer Schengen-Länder am Flughafen in Maskat und an den meisten Landübergängen zu den VAE erhältlich.
Folgende Besuchsvisa können beantragt werden:
Visum mit einmaliger Einreise für einen Besuchsaufenthalt von bis zu einem Monat. Gebühr: 20 OMR = ca. 40 EUR. Verlängerungsmöglichkeit um einen weiteren Monat. Passbilder werden nicht benötigt.

Vorab kann man auch das Visum bei den omanischen Botschaften beantragen. Die Gebühren sind als Verrechnungsscheck beizulegen.
Wichtig: Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate über Reiseende hinaus gültig sein.
Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Auch für die Einreise auf dem Landweg aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (außer Dubai) benötigen deutsche Staatsangehörige ein gültiges Visum. Dieses wird an der Grenze ausgestellt oder kann bei einer der Vertretungen Omans in Deutschland oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten beantragt werden. Bei Ausreise aus Oman in die Vereinigten Arabischen Emirate (außer Dubai) ist zu beachten, dass ein für Oman erteiltes einmaliges Visum nicht zur Wiedereinreise nach Oman berechtigt, sondern ein neues Visum erforderlich wird. Im übrigen sind die Visabestimmungen der Vereinigten Arabischen Emirate zu beachten.

Bei Einreise aus dem Emirat Dubai benötigen deutsche Staatsangehörige kein gesondertes Visum für Oman, sofern ihr Reisepass ein Visum oder einen Einreisestempel des Emirats Dubai enthält. Eine zusätzliche Gebühr bei Einreise wird nicht erhoben. Die Dauer der Aufenthaltsberechtigung für Oman richtet sich nach der Dauer der Aufenthaltsberechtigung für das Emirat Dubai, d.h. für deutsche Besucher und Geschäftsreisende maximal 3 Wochen ohne Verlängerungsmöglichkeit.
Weitere Info

Klima

Im Winter liegen die Temperaturen im Norden bei etwa 25° Celsius, das Wasser ist angenehm warm, hin und wieder kommt es zu gewitterartigen Schauern. Im Sommer dagegen sind Temperaturen von über 40° die Regel, im Landesinneren sogar bis zu 50°. Die Küste der Südprovinz Dhofar wird zwischen Juni und September von Monsunausläufern gestreift. Diese hüllen die Region in dichten Nebel und Nieselregen (Kharif Season), der das Küstengebirge subtropisch ergrünen lässt. Wegen der starken Strömung im Sommer, kann an der Südküste Omans nur im Winter im Meer gebadet werden. Die Durchschnittstemperatur im Süden liegt ganzjährig bei ca 30° Celsius.

Geld

Die Landeswährung ist der Rial Omani (RO), der in 1000 Baiza unterteilt ist. Der Wechselkurs ist fest an den US-Dollar gebunden und ist daher den gleichen Schwankungen unterworfen - ein Rial Omani entspricht 2,60 USD (ca. 2,20 EUR). Im Allgemeinen haben die Banken von Samstag bis Mittwoch von 8.00 Uhr bis Mittag und Donnerstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet. Geldautomaten finden Sie zudem in den meisten größeren Supermärkten, Hotels und anderen Orten im ganzen Land. AMEXCO, VISA, Diner´s Club und MasterCard werden von allen internationalen Hotels und Banken akzeptiert, MAESTRO (EC) an allen Geldautomaten der Oman National Bank.

Impfungen

Das Gesundheitswesen in Oman entspricht modernsten Standards. Wegen der hohen Sonneneinstrahlung empfiehlt es sich, immer den Kopf bedecken, Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor zu benützen. Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über drei Monate hinaus auch Hepatitis B.

Wissenswertes

Feiertage: Die islamischen Feiertage werden entsprechend dem islamischen Kalender begangen und wechseln daher jedes Jahr ihr gregorianisches Datum. Der 18. November ist der Nationalfeiertag, der Geburtstag von Sultan Qaboos wird als ein zweitägiges Fest zelebriert.

Fotografieren: Fotografieren ist überall gestattet, im Zweifelsfalle ist ein höfliches Nachfragen angebracht. In Museen und an historischen Stätten ist es zum Schutz der Exponate nur in beschränktem Umfang möglich, Bilder zu machen.
In Flughäfen, Häfen und militärischen Zonen ist das Fotografieren nicht erlaubt. Auch Betende sollen nicht fotografiert werden. Bei Personen immer vorher um Erlaubnis fragen.

Kleidung: Leichte Sommerkleidung ist in Oman das ganze Jahr über ausreichend. Für kältere Tage im Winter genügt ein Pullover. Die Kleidung sollte den landesüblichen muslimische Gepflogenheiten entsprechen, also Schultern, Oberarme und Knie bedecken. Die korrekte Badebekleidung des Mannes am öffentlichen Strand sind die Bermuda-Shorts, für Frauen einteilige Badeanzüge.

Knigge: Besucher sollten die Traditionen des Landes respektieren. Wenn nicht alles nach europäischem Tempo läuft, bitte Nachsicht üben. Fremde werden gerne mit der erhobenen offenen Hand begrüßt, eine Erwiderung dieses Grußes durch den Gast wird erwartet.

Hinweise zur Reise in das Sultanat Oman

Einzelzimmer / Dreibettzimmer
Sollten Sie ein Einzelzimmer wünschen, können Sie dies, sofern bei dem gewünschten Programm / Hotel möglich, gegen einen entsprechenden Zuschlag bei uns buchen. Die Höhe des Zuschlags finden Sie bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik "Termine & Preise". Falls Sie allein reisen und kein Einzelzimmer wünschen, können Sie bei allen Reisen ein halbes Doppelzimmer buchen und sich das Zimmer mit einem Mitreisenden gleichen Geschlechts teilen. In fast allen Hotels können die Zimmer mit drei Personen belegt werden, oft ist dieses dritte Bett allerdings ein so genanntes Zustellbett und bietet möglicherweise nicht den Komfort eines „normalen“ Bettes.


Exkursionen / fakultative Ausflüge:
Dahabtours zeichnet sich unter anderem durch seine flexiblen Reiseverläufe aus. Die Reiserouten, wie im Programm beschrieben, stehen fest. Darüber hinaus besteht an den einzelnen Aufenthaltsorten die Möglichkeit, verschiedene fakultative Ausflüge hinzu zubuchen. Ihre Reisebegleitung bietet an den meisten Tagen ein Programm oder Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedem Reisenden freigestellt, denn jeder hat schließlich eigene Interessen.


Programmänderungen
In unseren Reiseländern kann es aufgrund örtlicher und kultureller Gegebenheiten vorkommen, dass einzelne Programmverläufe oder Ausflüge der jeweiligen Situation angepasst werden müssen. Ein seltenen Fällen werden aus unvorhersehbaren Gründen die Transfere und Unterkünfte ebenfalls angepasst und mit gleichwertigen ersetzt. Es wird jedoch zu keinem Verlust  des gebuchten Reisepaktes kommen, da bei notwendigen Änderungen gleichwertige Leistungen angeboten werden.


Extraausgaben / Trinkgelder
Extraausgaben: Bei jeder Reise sollten Sie mit ca. 200,- € Extraausgaben pro Woche rechnen. Die Extraausgaben beinhalten Ausgaben für Mahlzeiten und Getränke, Eintrittsgelder - falls nicht im Programm enthalten -, die wichtigsten fakultativen Ausflüge und andere persönliche Ausgaben. Dieser Betrag beruht auf Erfahrungen unserer Reisenden und Reisebegleiter und ist lediglich ein Richtwert, denn natürlich ist es für uns unmöglich vorauszusagen, was ein jeder im Einzelnen vor Ort ausgeben wird. Zusätzlich sollten Sie einen Betrag für nicht kalkulierbare Ausgaben einplanen oder am besten eine Kreditkarte mitnehmen, falls aufgrund eines unvorhergesehenen Ereignisses wie z.B. eines Krankheitsfalles höhere Beträge auf Sie zukommen. Siehe auch die Rubrik "Geld" unter praktische Infos.
Hotels und Restaurants berechnen in der Regel eine Servicegebühr von 15-20%. Gepäckträger, Fahrer, Reiseführer und andere Dienstleistende freuen sich über ein kleines Trinkgeld.


Landprogramm / Buchung ohne Flug:
Bei fast allen Reisen ist es möglich, nur das Landprogramm ohne die Fernflüge zu buchen. So können Sie sich (z.B. über ein Reisebüro) eigene Flüge buchen und treffen die dahabtours-Gruppe im ersten Hotel vor Ort. Auf Wunsch organisiert dahabtours für Sie den Transfer vom Flughafen zum Hotel, in dem Sie die Gruppe treffen. Mit einem Taxi vom Flughafen erreichen Sie Ihr Hotel ebenfalls schnell und sicher. Selbstverständlich werden wir auch Ihre Reisebegleitung von Ihrer Ankunftszeit in Maskat unterrichten. Dazu benötigen wir Ihre Flugzeiten und die Flug-Nr. der Airline. Den Preis für das Landprogramm ohne Fernflüge finden Sie bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik "Termin & Preis".

Reise Verlängerung
Es ist bei fast allen Reisen möglich, eine Verlängerung der Reise zu buchen. Gegen einen Aufpreis können Sie Ihren Rückflug normalerweise auf einen späteren Termin verschieben, sofern für den Termin Ihrer Wahl freie Plätze verfügbar sind. Verlängerungswünsche sollten so früh wie möglich an uns gerichtet werden, am besten vor Reisebeginn. Sollten Sie sich erst während der Reise für eine Verlängerung entscheiden, werden wir unser möglichstes tun, bitte beachten Sie jedoch, dass so kurzfristig nicht immer freie Plätze bei der Fluggesellschaft vorhanden sind. Die Umbuchungskosten betragen ca. € 50,- p. P. In manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet. Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen das von der Gruppe zuletzt angesteuerte Hotel reservieren. Der Preis für die zusätzlichen Übernachtungen muss dann allerdings von Ihnen vor Ort beglichen werden. Nicht in Anspruch genommene Leistungen, wie z.B. den Transfer zum Flughafen, müssen Sie in diesem Fall selbst organisieren und bezahlen. Wenden Sie sich an Ihren Reisebegleiter, falls Sie Hilfe benötigen.

Camping/ Übernachtung unter freiem Himmel:
Bei einigen Reisen übernachten wir unter freiem Himmel, z.B. in den Wahiba Sands. Mit dem Jeep fahren Sie durch unwegsameres Gelände. Ihr Gepäck wird verstaut und ist während der Fahrt nur schwer zugänglich. Deshalb packen Sie die Dinge, die Sie in den folgenden Tagen benötigen werden, in Ihr "Handgepäck" oder den Tagesrucksack. Während der Reise ist für Essen und Trinken (Tee und Mineralwasser) gesorgt. Sie benötigen immer einen Schlafsack für solche Übernachtungen. Bequeme Schuhe, Mücken- bzw. Windschutz und eine Taschenlampe sind empfehlenswert.

Hotelkategorien
Bitte beachten Sie, dass alle Angaben für Hotels den  Landeskategorien entsprechen, diese sind zumeist vergleichbar mit dem europäischen Standard. Die Angabe der jeweiligen Sterne entspricht den Angaben des jeweiligen Tourismusministeriums. Dahabtours ist darum bemüht, die angebotenen Hotels vor Ort zu prüfen und sich von der Kategorie zu überzeugen.

Sonderreisen / Gruppenreise nach Maß:
Neben dem Angebot, Individualreisen zu buchen, bietet dahabtours auch spezielle Gruppenreisen ab 8 Personen an. Das Programm und die Reisedauer können völlig an die Wünsche der Reisenden angepasst werden. Durch unsere hervorragenden Zielgebietskenntnisse sind wir auch in der Lage, spezielle Aktivitäten und inhaltliche Schwerpunkte für Gruppen mit besonderen Interessen zu organisieren. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit; wir erstellen Ihnen nach Absprache gerne ein Angebot.

Transport vor Ort:
Der Transport im Sultanat Oman findet in der Regel mit einem eigens für die Reisegruppen gecharterten Bus oder aber auch Vierradantrieb Jeep statt. Der Bus oder Jeep wird von einem einheimischen Fahrer gesteuert. Die Straßen des Landes sind zumeist in gutem Zustand, so dass auch längere Strecken gut  bewältigt werden können.


Last-Minute-Informationen:
Ein bis zwei Wochen vor dem Abreisetermin schicken wir Ihnen letzte Hinweise und die Flugtickets. In dem Flugticket ist auch das Rail & Fly Ticket enthalten, wenn Sie dies bei uns gebucht haben. Am besten hinterlassen Sie bei den „Zuhausegebliebenen' Ihren Rückreisetermin, so dass diese wissen, wann Sie zurückkommen, die Telefon- und Faxnummer der Agentur vor Ort, sowie unsere Anschrift, damit dahabtours in Notfällen erreicht werden kann. Informationen zur Ankunftszeit erhalten Sie z.B. auch beim Flughafen oder im ZDF-Videotext Seite 466 für Frankfurt.

Agenturen vor Ort
In allen Ländern arbeiten wir mit erfahrenen lokalen Agenturen zusammen, die dahabtours vor Ort vertreten. Der Transport und sämtliche Hotels werden von den örtlichen Partneragenturen reserviert. Sollte es während der Reise zu unvorhergesehenen Problemen und Notfällen kommen, steht Ihnen so immer direkt ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Menü anzeigen


Kontakt
Ihre Meinung ist gefragt! Helfen Sie uns, die Webseite zu verbessern, indem Sie an unserer
Umfrage teilnehmen
Newsletter Anmeldung

Bequem & sicher zahlen


Reisen in den Oman

Oman bedeutet Farben sehen, Wohlgerüche atmen, Landschaften erleben und Kontraste erfahren, die sich in unendlichen Weiten Landschaften scheinbar verlieren. Mit der arabischern Gelassenheit und Herzlichkeit begrüßen die Omanis ihre Gäste. Die Einwohner sind stolz auf ihre Entwicklung und insbesondere darüber, dass sie heute in einem modernen Land leben und dennoch ihre Traditionen beibehalten und kulturelle Identität bewahren. Eine Reise in den Oman ist eine Reise mit allen Sinnen.

Weihrauchland

Weihrauchland

7 Tage deutschsprachige Oman Rundreise von Maskat ins Jabal Akhdar Gebirge nach Hail Al Shas, Bahla und zur Festung Jabreen, Aufenthalt in Nizwa, Landruisertour nach Wahiba Sands und Übernachtung im Wüstencamp, Wadi Bani Khalid und Tiwi, entlang der Küstenstrasse via Sur nach Maskat

Kultur und Tradition

Unermesslich lange 5.000 Jahre Seehandel hat die Kultur das Sultanat Oman geprägt. Weihrauch, das wohl teuerste Luxusgut der Antike, hat hier eine entscheidende Rolle gespielt, denn er wurde vergleichbar mit Gold gehandelt. Viele archäologische Stätten entlang der berühmten Weihrauchstrasse zeugen vom vergangenen Reichtum und selbst bis heute ist Weihrauch allgegenwärtig. Das unerschrockene Seefahrervolk reiste bereits im Mittelalter über die sieben Meere bis China, um ihre Güter gegen Porzellan und Seide zu tauschen. Die Überlieferungen dieser wagemutigen Seereisen verdichteten sich schließlich zu Sindbads Legende. Etwa Mitte des 18. Jahrhundert bildete die Insel Sansibar vor Ostafrika den Dreh- und Angelpunkt des omanischen Handels. Die Spuren dieses Austausches mit den verschiedenen Kulturen von Afrika, Indien und dem fernen Osten zeichnen sich nicht nur im Alltag, sondern auch in der Architektur, ornamentalen Inschriften und der Musik ab. An Festtagen kleiden sich noch heute die omanischen Frauen in edle und manches Mal auch olfaktorisch versetzte Stoffe aus Afrika und Indien. Die Omanis legen ihr Statussymbol, den Khanjar (Krummdolch) an und versetzen ihre Bärte mit Weihrauch. Für den traditionellen Turban (ammama oder massar) wird das kostbare Kaschmirtuch verwandt, das auch heute noch speziell hierfür gewoben wird. Die alltägliche Kopfbedeckung, die reich verzierte ornamentale Kappe (kumma) der Omanis hat ihren Ursprung in Ostafrika.

Düfte des Oman

Düfte des Oman

7 Tage Nostalgie-Rundreise durch das Sultanat Oman. Die mächtige und wild zerklüftete Felslandschaft des Jabel Sham Gebirge ist zutiefst beeindruckend und gewährt atemberaubende Panoramen. Im Desert Camp auf Tuchfühlung mit den Nomaden und einzigartiges nächtliches Naturschauspiel der Meeresschildkröten bei Carapax.

Wüstenoase und Spa: Bab Al Shams

Das Wüstenresort trägt nicht umsonst den Beinamen „Das Tor zur Sonne”. Abseits des Großstadttrubels von Dubais strahlt die Anlage eine einmalige Stimmung und Ruhe in der endlos scheinenden Wüstenlandschaft aus. Vielfältige Anwendungen im luxuriösen Spabereich laden zu entspanndenden Stunden ein, die große Poollandschaft bietet ebenfalls gute Erholungsmöglichkeiten. Zum Sundowner bietet sich ganz hervorragend die Al Sarab Rooftop Bar bei Wasserpfeife und Live Musik an. Den Aufenthalt im Resort können Sie wunderbar kombinieren mit Ausflügen nach Abu Dhabi oder Maskat. Lassen Sie sich vom vielfältigen Angebot auf unserer Seite inspirieren. Das Hotel bietet ferner Wüstensafaris, Bogenschießen, Falkenshows und Reisen auf Kamelen oder Pferden an.